Corona / COVID19 Schutzmaßnahmen in der Beratung

Frauenberatungsstelle und Frauenberufszentrum Oberpullendorf wurden den aktuellen Schutzmaßnahmen angepasst und sind für Ihre Anliegen erreichbar!

Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus (COVID-19) in der Beratung:

  • Tragen Sie eine Mund-Nasen-Schutz-Maske!
  • Bei Betreten der Beratungsstelle und während des Wartens auf den Termin ist in jedem Fall die MNS-Maske zu tragen.
  • Über das allfällige Ablegen der MNS-Maske während des Beratungsgesprächs vereinbaren Sie sich bitte mit Ihrer Beraterin.
  • Kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin!
  • Bitte betreten Sie die Beratungsstelle erst unmittelbar vor Ihrem vereinbarten Termin. Der Wartebereich kann nur sehr kurz genutzt werden, um die Einhaltung der Abstandsregeln sicher zu stellen.
  • Waschen Sie Ihre Hände!
  • Reinigen Sie bitte bei Betreten der Beratungsstelle Ihre Hände gründlich mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel.
  • Halten Sie Distanz!
  • Halten Sie einen Abstand von einem Meter zwischen sich und allen anderen Personen, im Falle des Ablegens der MNS-Maske während der Beratung beträgt der Mindestabstand zwei Meter.
  • Verzichten Sie auf das Händeschütteln! Bitte verwenden Sie allenfalls alternative Formen der Begrüßung, wie z.B. Kopfnicken, leichte Verbeugung oder Ihre eigene kreative Form.
  • Achten Sie auf Ihre Atemhygiene! Halten Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder einem Taschentuch bedeckt und entsorgen Sie dieses sofort!
  • Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten erkrankt zu sein, dürfen Sie die Beratungsstelle nicht betreten! Rufen Sie in diesem Fall bitte 1450 an.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
stehen wir zur Terminvereinbarung zur Verfügung!
(Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, wir rufen Sie zurück!)

Die vom AMS geförderten Aus- und Weiterbildungen sind vom Lockdown nicht betroffen und können unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen weiterhin stattfinden!

Der Entwurf der COVID-19-Schutzmaßnahmen-VO sieht dazu extra vor, dass vom Veranstaltungsverbot nach § 13 "Zusammenkünfte zu erforderlichen beruflichen Aus- und Fortbildungszwecken" ausgenommen sind. Seien sie bitte versichert, AMS und seine Ausbildungseinrichtungen sind natürlich weiterhin bemüht, das Risiko der Verbreitung des Coronavirus soweit wie möglich einzudämmen.

Neu ist nun, dass auch im Schulungsraum Masken getragen werden müssen!

 § 13 „(6) ...dabei ist ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten und eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende FFP2 Maske zu tragen.“ 

 

Wenn Sie von Gewalt betroffen sind, finden Sie auch Hilfe unter:

* 24 Stunden Frauenhelpline: 0800 222 555

* Notrufnummer der Polizei: 133

Covid19
Corona Schutzmaßnahmen